Behandlungskosten

Kosten der Diagnostik und der Kinderwunschbehandlung

Die Kosten für die initiale Diagnostik inklusive Blutanalysen oder evtl. notwendiger diagnostischer Operationen übernehmen in aller Regel die Krankenkassen.

Seit Inkrafttreten des Gesundheitsmodernisierungsgesetztes zum 1. Januar 2004 werden die Verfahren der assistierten Reproduktion (Intrauterine Insemination, IVF, ICSI) nicht mehr wie im bisherigen Umfang von den Krankenkassen getragen. Wenn die Rahmenbedingungen (Alter nicht unter 25 Jahren, Alter der Frau unter 40 Jahren, Alter des Mannes unter 50 Jahren) stimmen, werden von der gesetzlichen Krankenversicherung bis zu drei Behandlungszyklen IVF oder IVF/ICSI auf Antrag zur Hälfte finanziert. 50% der Behandlungskosten müssen die Patienten zur Zeit noch selbst aufbringen.

Für einen Behandlungszyklus IVF müssen ca. 1500 € an Medikamenten sowie ca. 1500 € an Behandlungskosten einkalkuliert werden. Der Anteil den die Patienten selbst zu tragen haben liegt also für die IVF bei ca. 1500 €. Für das ICSI-Verfahren sind die Behandlungskosten höher, die Gesamtkosten pro Behandlungszyklus betragen etwa 4000 €, d.h. ca. 2000 € für die Patienten. Dies sind allerdings nur ungefähre Richtwerte. Der endgültige Betrag hängt stark vom einzelnen Paar und den individuellen Gegebenheiten ab. Einfluß haben hier die Menge der notwendigen Medikamente, die Dauer der Behandlung, die Anzahl gewonnener Eizellen, etc.

Hinweis für Privatversicherte: Ist der die Sterilität "verursachende" Partner privat versichert, so sind sämtliche Kosten einer Kinderwunschbehandlung von ihrer/seiner privaten Kasse zu übernehmen - auch wenn der andere Partner gesetzlich versichert ist.

Sind beide Partner privat versichert werden üblicherweise 4-6 Versuche der Insemination und 3-4 Versuche IVF oder ICSI in vollem Umfang übernommen.

Evtl. von den Paaren gewünschte zusätzliche Behandlungen, wie z.B. Kryokonservierung, Blastozystenkultur, IMSI, etc. müssen allerdings in jedem Fall extra bezahlt werden. Diese Leistungen können nicht bei der Krankenkasse eingereicht werden.

Der Bundesfinanzhof hat abschließend entschieden, ob die Kosten für eine Kinderwunschbehandlung als Sonderausgaben oder Aussergewöhnliche (finanzielle) Belastung anerkannt werden:

Liegt die Ursache der ungewollten Kinderlosigkeit bei der Frau, muss das Finanzamt die Kosten anerkennen, soweit sie nicht von der Krankenkasse übernommen werden. Denn die Unfruchtbarkeit einer verheirateten Frau werten BGH und BFH als Krankheit, und die sog. homologe künstliche Befruchtung dient der Heilbehandlung dieser Krankheit (BFH-Urteil vom 18.06.1997, BStBl. 1997 II S. 805).Leider ergeben sich mit den Krankenkassen und Privatversicherern beim Thema "Kinderwunsch" immer wieder Zuständigkeitsprobleme, wer nun für welche Kosten aufkommt. Die meisten Paar-Konstellationen (ein Partner privat, der andere gestzlich versichert) sind deshalb juristisch/gerichtlich bereits geklärt.

Wir sind Ihnen bei der Klärung dieser Fragen in jedem Fall behilflich und händigen Ihnen entsprechende Anträge aus. Bitte sprechen Sie vor einer Kontaktaufnahme mit einer Ihrer Kassen/Versicherungen mit einem unserer Ärzte oder kontaktieren Sie unser Sekretariat (Frau Sternke) unter 06151 500 98 100.

Erweiterte Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenversicherung:

Kontakt

Kinderwunschzentrum Darmstadt
Bratustrasse 9,64293 Darmstadt
Tel.: +49 (0)6151 / 500 98 0
Fax.: +49 (0)6151 / 500 98 500
E-Mail: info[at]ivf-da.de

Sprechzeiten

Mo. - Do.: 07.30 - 13.30 UHr und 14.30 - 18.00 Uhr
Fr.: 07.30 - 16.00 Uhr
Sa. & So. nach Vereinbarung
Sprechstunden nach telefonischer Vereinbarung.

Besuchen Sie uns auch in Sozialen Netzwerken

Facebook Social Icon

Hinweis: Die mit ( * ) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Anrede:*
Name:*
Vorname:*
E-Mail-Adresse:*
Telefonnummer:*
Nachricht:*

Ich akzeptiere die zweckgebundene Speicherung meiner Daten.*
Datenschutz: Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert werden. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Datenschutzhinweise

Datenschutz akzeptieren:*
Bitte sicherheitsfrage Lösen:

© 2018 Kinderwunschzentrum Darmstadt | by M3-Communication
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok